Telefon: 0345/4781-100 E-Mail: info@latina-halle.de

Facharbeit

Facharbeit

Die Anfertigung einer Facharbeit ist für alle Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 10 verbindlich und wendet erworbene Kenntnisse und Fertigkeiten in einem eigenen Thema an.

Diese schulinterne Festlegung orientiert sich an der Vereinbarung zur Gestaltung der gymnasialen Oberstufe in der Sekundarstufe II „Der Unterricht in der gymnasialen Oberstufe vermittelt eine vertiefte Allgemeinbildung, allgemeine Studierfähigkeit sowie wissenschaftspropädeutische Bildung. […] Im Unterricht in der gymnasialen Oberstufe geht es […] um die Beherrschung eines fachlichen Grundlagenwissens als Voraussetzung für das Erschließen von Zusammenhängen zwischen Wissensbereichen, von Arbeitsweisen zur systematischen Beschaffung, Strukturierung und Nutzung von Informationen und Materialien, um Lernstrategien, die Selbständigkeit und Eigenverantwortlichkeit sowie Team- und Kommunikationsfähigkeit unterstützen.“ (aus dem Beschluss der Kultusministerkonferenz vom 07.07.1972 i. d. F. vom 08.12.2016)

 

Organisation

  • Behandlung themenrelevanter Inhalte im Deutschunterricht bis Ende Oktober
  • Erarbeitung eines konkreten, überschaubaren, problemorientierten Themas durch Schüler*innen in Zusammenarbeit mit einer Lehrkraft
  • Abgabe der Vereinbarung bis 22.10.2021 bei Klassenlehrer*innen → Fehlende werden bis 5.11.2021 zugewiesen.
  • mindestens drei verbindliche Konsultationen einschließlich entsprechender Belehrungen und Führen eines Betreuungsprotokolls
  • Abgabe der Facharbeit bis spätestens 28.2.2022 in digitaler Form an facharbeit@latina-halle.de sowie in Absprache gedruckt oder digital bei der Lehrkraft → Das Versäumnis kommt einer nicht erbrachten Leistung gleich.
  • ausgewogenes Verhältnis von Print- und elektronischen Quellen
  • Gestaltung der Facharbeit nach den formalen Vorgaben aus der Handreichung auf der Schul-Cloud
  • Bewertungsmatrix: 50% Inhalt, 30% Darstellungsweise, 20% formale Gestaltung
  • Bewertung als unterrichtsbegleitende Leistung und ein Auswertungsgespräch bis 28.3.2021

Oehler, 5.10.2021